Eine flexible Lösung für den Start eines neuen Geschäftsmodells.


Die Passion meiner lieben Kollegin Andrea Kromoser ist Erwachsene (wieder) für gute Kinderbücher zu begeistern. Dieses Jahr beschloss sie, im Rahmen ihrer selbständigen Tätigkeit als freie Germanistin, eine neue Idee umzusetzen: Das Familienlektüre Abo.

Andrea erstellte ihre erste Website bei Google Sites. Diese Website war unflexibel, sah nicht mehr zeitgemäß aus und bot keine gute Basis für die Zukunft.

Damit ihr neues Geschäftsmodell so richtig strahlen könne, musste eine neue Website her.

So machten wir uns ans Werk.

Wendig muss es sein

Websites für Unternehmen die gerade durchstarten sind so eine Sache. Auf der einen Seite muss die Lösung schlank sein um ein Return on Investment zu bieten, auf der anderen Seite passiert gerade in der Anfangsphase der eine oder andere Richtungswechsel. Eine Website muss da mithalten, vor allem wenn Leistungen vorrangig online verkauft werden sollen.

Das gute, alte WordPress

Wir wollten in der Entwicklung auf erprobte Lösungen setzen um auf jedem Fall in unserem Zeitplan zu bleiben. Das Projekt musste bis Ende September abgeschlossen sein, damit die Website bei einer wichtigen Veranstaltungsreihe schon bereit ist. Daher entschieden wir uns für eine robuste Plattform, die wir gut kennen: Das gute, alte WordPress.

Doch wie bereits erwähnt, darf auch die Flexibilität nicht zu kurz kommen. Das lässt sich, dank des enormen Angebots an WordPress-Erweiterungen komfortabel lösen. Avada-Theme und Fusion-Builder boten sich an. Erfahrungen waren dazu im Team schon vorhanden, so konnten wir eine Lösung rasch technisch umsetzen.

Ein wenig mehr über die Technik

In puncto WordPress Entwicklung wurden von mir einige Anpassungen am Avada-Theme vorgenommen. Für Blog und Homepage wurden eigene Templates entwickelt.

Für dynamische Inhalte in den Seiten-Templates gibt es für Andrea eigene Short Tags, die Vorschläge zum Weiterlesen am Ende von Blogbeiträgen, oder das Zitat auf der Startseite darstellen. Für Zitate und Events wurden Custom Post Types angelegt und mit Custom Fields ausgestattet.

Wenn ich WordPress einsetze, dann gibt es für mich nur Bedrock. Bedrock modernisiert die Entwicklung mit WordPress einfach enorm. Für den Hosting Anbieter war das aber leider zu modern. Wir mussten doch eine normale WordPress Basisinstallation verwenden. Das war dann aber nicht viel Aufwand und das Projekt verzögerte sich dadurch nicht.

Mobile

Über 58% der Österreicher nutzen mindestens einmal pro Tag das mobile Web über ihre Smartphone und 41% der Menschen stören sich daran wenn eine Website nicht für mobile Nutzung gestaltet ist1. Entsprechend war uns eine gute Umsetzung für mobile Geräte wichtig. Die Umsetzung erfolgte mit einem Responsive Web Design. Egal ob ein Smartphone, Tablet oder ein großer Bildschirm am Desktop verwendet wird, hat ein Benutzer immer eine gute Erfahrung.

Ihre Familienlektüre. Jetzt hochauflösend.

Mir war besonders wichtig, dass die Bilder auf Retina Displays nicht „matschig” aussehen. Hochauflösendere Bildschirme sind vor allem bei Smartphones schon Standard und matschige Bilder hinterlassen keinen guten Eindruck.

Wir wählten den einfachsten Ansatz: die Bilder werden in der doppelten Auflösung dargestellt. Dann wurde mit hohen JPEG-Komprimierungswerten eine niedrige Dateigröße, von einigen 100KB pro Bild, erreicht.

Wenn man so stark komprimiert, dann entstehen jedoch meistens sichtbare Veränderungen am Bild, sogenannte JPEG Artefakte. Aber dadurch, dass wir die Bilder am Bildschirm nur halb so groß anzeigen, werden die Artefakte auch halb so groß, und so praktisch unsichtbar.

Das fertige Produkt

Startseite. In voller Größe öffnen
Blog Post. In voller Größe öffnen

Kundenstimmen

Mag. Andrea Kromoser:

Meine vorige Lösung war zwar einfach aber auch unbeweglich. Mit der alten Website hatte ich keine Möglichkeiten, meine neuen Ideen zugänglich bzw. verständlich zu machen. Das ist jetzt anders. Die neuen Tools ermöglichen mir eine anschauliche und praktische Darstellung der Inhalte, wie beispielsweise dem Familienlektüre-Abo.

Dank der neuen, flexiblen Grundstruktur kann ich Neuerungen jederzeit online stellen. Mühelos verfasse und gestalte ich neue Blogbeiträge. So kann ich jetzt nicht nur noch mehr Kinderbücher empfehlen, sondern auch Buch-Trailer und Linktipps posten.

Die anpassbare Startseite bietet mir ein Werkzeug um gezielt die Aufmerksamkeit auf einen neuen Beitrag aus dem Blog, ein aktuelles Zitat oder einen Veranstaltungstermin zu lenken. Das kommt meinen Webseiten-LeserInnen sehr entgegen.


Danke an Andrea Kromoser, Barbara Pirringer und Wolfgang Rechberger für ihre Rückmeldungen zu diesem Beitrag.

Leistungen

Corporate Design und Inhalte

P&R und Andrea Kromoser

Responsive Web Design

P&R und Ing. Christoph Hochstrasser

Technische Umsetzung

Ing. Christoph Hochstrasser


Seite besuchen